Elmar Thalmann
 

Workshop Commedia dell`Arte

Die Commedia dell`Arte sollte für uns Schauspieler auch heute noch einen hohen Stellenwert haben! Ich will jedoch in meinen Workshops nicht das alte italienische Stegreiftheater der Renaissance beleben - also eine Art „Museumstheater“ vermitteln, und damit folkloristische Klischees pflegen. Ich halte auch keine rhetorischen Vorträge über theatergeschichtliche Zusammenhänge.

Mir geht es darum, die Commedia dell`Arte und ihre Techniken als Ausdrucksinstrument zu benutzen.

Dazu hilft uns ein spezielles Körper – Stimme Training mit gezielten Improvisationsübungen. Wir arbeiten mit der „neutralen Maske“ und lernen dann die wichtigsten Figuren der Commedia dell`Arte kennen. Diese Archetypen sind durch eine klare Form und festgelegte Verhaltensweisen charakterisiert. Wir arbeiten mit „Canovacci“ (Spielvorlagen) ,lassen die „Masken“ in verschiedenen Konstellationen zusammentreffen und erforschen und studieren anhand der Improvisation auch die sogenannten „Lazzi“ (Clownsspäße).

Das Ziel meiner Arbeit ist, gerade durch Einengung und Begrenzung zu größerer schauspielerischer Freiheit zu gelangen und somit zu einem stärkeren Ausdruck im Spiel.

Impressionen eines Workshops in der Acting Academy München:

Impressum